Suche
Suche Menü fr

Agenda

Schöpfungszeit

4. September 2021 - 4. Oktober 2021

Schweiz

Damit Ströme lebendigen Wassers fliessen.

25 Jahre Gleichstellungsgesetz

30. September 2021

16:15

Bern

Zumindest auf dem Papier sieht es gut aus. Wie steht es mit der Realität? Diskutieren Sie mit.

Ökumenisches FrauenKirchenFest

22. Oktober 2021

Reformierte Kirche Baden

«Wo Tradition und Transformation miteinander tanzen …» Mit Tischreden und mehr…

Erzählen als Widerstand

23. Oktober 2021

9:30-12:00

Zwinglihaus, Basel

Das gleichnamige Buch, welches dem Seminar zugrunde liegt, wurde mit dem Marga Bührig-Förderpreis 2021 prämiert. Es geht um sexuellen und spirituellen Missbrauch in der Kirche, um Aufarbeitung, Strukturveränderungen und Perspektiven.

Gutes Alter für Alle

29. Oktober 2021

9:00-16:30

Bern oder online

Eine öffentliche Aufgabe? Eine Tagung des Entlastungsdienstes Schweiz

Franziska Schutzbach und die Erschöpfung der Frauen

30. Oktober 2021

20:30-22:00

Karl der Grosse, Zürich

Zürich liest! Reservieren Sie Ihr Ticket. Zugang nur mit gültigem Covid-Zertifikat und Ausweisdokument.

Die Erschöpfung der Frauen

5. November 2021 - 6. November 2021

Zürich

Wider die weibliche Verfügbarkeit. Lesung und Workshop mit Franziska Schutzbach.

Die Erschöpfung der Frauen

5. November 2021 - 6. November 2021

Café Boy, Zürich (evtl. online)

Wider die weibliche Verfügbarkeit. Lesung und Workshop mit Franziska Schutzbach, Autorin des gleichnamigen Buches.

Lesung: 5. November, 18:30-20:30 Uhr
Workshop: 6. November, 9:00-16:30 Uhr

Die illegale Pfarrerin

10. November 2021

19:00 Uhr

Grossacker Kirche, St. Gallen

TimeOut – oppositionell. Christine Caprez liest aus ihrem Buch und erzählt so die Geschichte ihrer Grossmutter.

EFS Vernetzungstreffen

13. November 2021

13:30-17:00 Uhr

Zürich (evtl. online)

Schauen Sie mit uns den Film «Das letzte Buch» über die Autorin Katharina Zimmermann. Diskutieren Sie im Anschluss mit der Filmemacherin Anne-Marie Haller, Ruth Buchter von den Deutschschweizer Pfarrfrauen und Barbara Heer von der Stabsstelle Frauen und Gender von Mission 21.